Mittwoch, 17. September 2014

Auf Kosten unserer Jugend und unserer Kinder

"Pensionslücke steigt über 40 Prozent"

"Die Hauptlast dafür tragen die Arbeitnehmer und Steuerzahler der nächsten 20 Jahre, ohne selbst davon einen Vorteil zu haben.", sagt Krischanitz."


zum Artikel

Bürgerbeteiligungsverfahren - Verkehrslösung in Feldkirch

Vor allem dieses Projekt, mit einer "geschätzten" Summe von 300 Mio. EUR, gehört unbedingt einem professionell begleiteten Bürgerbeteiligungs-Verfahren unterstellt. 

Das kann und darf nicht alleine von politischen Parteien entschieden werden. 

Bezahlen und damit leben müssen die Bürgerinnen und Bürger von Feldkirch. Sie müssen auch das demokratische Recht der Mitbestimmung erhalten! 





Montag, 15. September 2014

Beihilfen sind ein Zeichen von schwacher Regierungsarbeit

Das reiche Österreich - wäre es gut verwaltet

Noch nie in der Geschichte Österreichs, hat der Staat so viel Geld von seinem tüchtigen Volk einnehmen können, wie in den letzten Jahren!

Noch nie in der Geschichte Österreichs war unser Land so hoch verschuldet!


In einem Land das ordentlich verwaltet wird, wären Beihilfen nur im Notfall notwendig. Dass immer mehr Menschen in unserem Land auf Beihilfen angewiesen sind, und mit ihrem Einkommen nicht mehr auskommen, stellt der Regierungsarbeit kein gutes Zeugnis aus. 

Wie Herr Robert Bösch in seinem Leserbrief richtig erklärt: "Zunehmende Beihilfen belasten den Staatshaushalt noch stärker."

Große Einsparungen könnten durch die dringend notwendigen Verwaltungsreformen im Bund und in den Ländern erzielt werden. 

Auf diese Art wird das jahrzehntelange Regierungsversprechen "Verwaltungsreform"jedoch "ad absurdum" geführt. Die Verwaltung nimmt zu, die Schulden steigen weiterhin an. 

zum Leserbrief:

Mittwoch, 10. September 2014

"NEUES BEI NEUSTÄDTER" - Do. 11. September 2014, 13.00 Uhr, auf Radio Vorarlberg

zum Thema 
"Politik braucht Kontrolle!"

Die Referenten des Abends (s. unten) sind morgen


Donnerstag, 11. September 2014, um
13.00 Uhr


live im Interview auf Radio Vorarlberg in der Sendung 



"Neues bei Neustädter" zu hören.

Link für Podcast (späteres Nachhören) Radio Vorarlberg: 

http://vorarlberg.orf.at/m/radio/stories/2538567/